CJG Hermann-Josef-Haus

Unsere Angebote der Inobhutnahme

NeuStart  |  JuMP Bonn  |  JuMP Wachtberg  |  Perspektivklärung MutterVaterKindZentrum

Außenwohngruppe NeuStart

Schwerpunkte des Angebots

Die Außenwohngruppe NeuStart ist ein koedukatives, intensivpädagogisches, stationäres Angebot. Der Aufgabenschwerpunkt ist die Inobhutnahme und Krisenintervention (§ 42 und § 42a SGB VIII, 6 Plätze). Darüber hinaus bietet das Angebot Klärungs- und Übergangshilfe im Rahmen der Bestimmungen des § 34 SGB VIII (3 Plätze).

Flyer zum Download

  • Inobhutnahme und sozialpädagogische Krisenintervention
  • Aufnahmebereitschaft und Erreichbarkeit rund um die Uhr
  • eine umfassende Grundversorgung
  • Abstand von konflikthaften und belastenden Situationen
  • einen Halt und Orientierung gebenden Rahmen
  • psychische Entlastung und Stabilisierung durch Gesprächs- und Beratungsangebote
  • individuelle Auftragsklärung orientiert an der aktuellen Situation
  • eine intensive sozialpädagogische Begleitung und (Perspektiv-)Klärung

Bereichsleitung

Markus Becker
m.becker(at)cjg-hjh.de

Perspektivklärungsgruppe JuMP-Bonn

Schwerpunkte des Angebots

Die Gruppe JuMP ist ein Kriseninterventions- und Perspektivangebot. Bei diesen Kindern kann die Versorgung in ihrem Herkunftssystem momentan nicht sichergestellt werden, ein konkreter Hilfe- und Förderbedarf ist noch ungeklärt und/oder eine Kindeswohlgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden.

Flyer zum Download

  • Beruhigung und Klärung der aktuellen Situation sowie der zukünftigen Perspektive
  • Entlastung der Kinder und ihrer Familien
  • Stabilisierung, Betreuung und Versorgung der Kinder in einem geschützten Rahmen
  • Ermittlung von Förder- und Hilfebedarfen
  • Kooperation und Zusammenarbeit mit dem Herkunftssystem
  • Stärkung der erzieherischen Kompetenz der Herkunftsfamilie

Bereichsleitung

Thorsten Menzner
t.menzner(at)cjg-hjh.de 

Perspektivklärungsgruppe JuMP-Wachtberg

Schwerpunkte des Angebots

JuMP-Wachtberg bietet als Ergänzung zur Perspektivklärungsgruppe JuMP vier Intensivplätze für Kinder, die einen hohen Betreuungsbedarf (bezüglich ihres Alters, Förderbedarfe oder Verhaltensproblematiken) haben und für die aufgrund ihres Hilfebedarfs trotz ihres jüngeren Lebensalters momentan keine Pflegefamilie/Fachpflegefamilie gefunden werden kann und/oder daher ggf. einer längerfristigen Unterbringung bedürfen.

Flyer zum Download

  • Beruhigung und Klärung der aktuellen Situation sowie der zukünftigen Perspektive
  • Entlastung der Kinder und ihrer Familien
  • Stabilisierung, Betreuung und Versorgung in einem sicheren und geschützten Rahmen
  • Ermittlung von Förder- und Hilfebedarfen durch sozialpädagogische Diagnostik und Ressourcencheck
  • Klärung der Rollen und Aufgaben im Herkunftssystem
  • Kooperation und Zusammenarbeit mit dem Herkunftssystem für die Gestaltung einer tragfähigen und stabilen Perspektiventwicklung
  • Korrigierende Bindungserfahrungen und positive Beziehungen zu erfahren

 

Bereichsleitung

Thorsten Menzner
t.menzner(at)cjg-hjh.de 

Perspektivklärungsgruppe MutterVaterKindZentrum

Schwerpunkte des Angebots

In der Perspektivklärungsgruppe in unserem Haus Regina werden Kinder (ohne ihre Eltern) im Rahmen einer Inobhutnahme oder Krisenintervention aufgenommen. Zum einen können das Kinder sein, bei denen eine Gefährdung des Kindeswohls besteht bzw. abgeklärt werden muss oder deren Eltern zurzeit nicht genügend Ressourcen besitzen, um ihre Kinder zu versorgen. Zum anderen können es Säuglinge und Kleinkinder mit speziellen medizinischen Bedürfnissen sein: Monitor, Sondennahrung, Frühchen, Entzugskinder.

Flyer zum Download

  • Stabilisierung und Förderung des Kindes
  • schnellstmögliche Perspektivklärung mit allen Beteiligten
  • wenn möglich Rückführung in die Ursprungsfamilie
  • oder Vermittlung in eine Pflege- oder Adoptionsfamilie
  • oder Aufnahme in ein anderes Angebot der Mutter-Vater-Kind-Hilfen

 

Bereichsleitung

Andrea Ninus
a.ninus(at)cjg-hjh.de  

CJG Hermann-Josef-Haus

Dechant-Heimbach-Straße 8
53177 Bonn-Bad Godesberg
Tel. 0228 95134-0
Fax 0228 95134-66
info(at)cjg-hjh.de